‘Presse’ Archive

Öffentliche Anhörung zu den Vorgängen des 5. März 2011 am Donnerstag, den 24. März 2011, 18:00 Uhr, im Haus Kraftwerk, Kaßbergstraße 36

Polizeisprecher sprach von „mehreren hundert gewaltbereiten Personen“ — die Frage ist nur, in wessen Reihen? Das „Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz — Kein Platz für Nazis“ hat sich entschlossen, zeitnah eine öffentliche Anhörung zum 5. März 2011 durchzuführen, in der Beteiligte aller Seiten zu Wort kommen sollen. Die öffentliche Anhörung findet am 24.3.2011, 18.00 […]

Share

Bilanz nach dem Nazi-Aufmarsch

Etwa 3000 Chemnitzerinnen und Chemnitzer folgten gestern trotz Einschüchterungsversuchen und Strafandrohungen durch die Polizei dem Aufruf des Chemnitzer Bündnisses für Frieden und Toleranz – Kein Platz für Nazis, um sich den Neonazis friedlich in den Weg zu stellen. Das Verwaltungsgericht Chemnitz hatte den von der Stadt verbotenen NPD-Aufmarsch mit der Begründung genehmigt, dass dieser polizeilich […]

Share

Neonazis dürfen durch Chemnitz marschieren — Verwaltungsgericht hat das Demonstrationsverbot der Stadt außer Kraft gesetzt

Chemnitzerinnen und Chemnitzer, lasst den Neonazis in unserer Stadt keinen Platz! Das Verwaltungsgericht Chemnitz hat einen NPD-Aufmarsch für Samstag, den 5. März, in der Stadt zugelassen. Das Gericht setzte am Mittwoch ein Verbot der Stadtverwaltung Chemnitz unter anderem mit Verweis auf eine fehlende Gefahrenprognose außer Kraft. Das bedeutet: Neonazis dürfen durch Chemnitz marschieren. „Obwohl es zu […]

Share

Es liegt in der Hand der ChemnitzerInnen, ob Menschenverachtung in unserer Stadt Raum findet

Wolfgang Thierse unterstützt den Chemnitzer Aufruf zum 5. März Wolfgang Thierse: „Wir dürfen nirgendwo in Deutschland, also auch nicht in Chemnitz, den Neonazis widerspruchslos unsere Straßen, Plätze und Häuser überlassen. Dazu verpflichtet uns unsere Geschichte und schlichter politischer Anstand!“ Auch Wolfgang Thierse unterstützt den Aufruf des „Chemnitzer Bündnisses für Frieden und Toleranz — Kein Platz für […]

Share

Neofaschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen

ChemnitzerInnen zeigt Zivilcourage, laßt den Neonazis keinen Raum in Eurer Stadt! Schon seit einigen Jahren finden alljährlich auch in Chemnitz Kundgebungen und Demonstrationen der Neonazis statt. In unserer Stadt sind inzwischen eine massive rechtsextreme Handels-/ Vertriebsstruktur und Musiklabels etabliert, die die ganze rechtsextreme Szene finanziell massiv stützen. Desweiteren plant die NPD in Chemnitz eine große Schulungsstätte […]

Share

Ohnmacht überwinden – friedlich, kreativ und nachhaltig gegen Neonazis

Einladung zum offenen Bündnistreffen mit Mitgliedern des Jenaer AktionsNetzWerks gegen Rechtsextremismus am 23. Februar, 19:00 Uhr, Soziokulturelles Zentrum QUER BEET Das Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz lädt am 23. Februar, 19:00 Uhr alle ein, zu einem Erfahrungsaustausch mit Akteuren des Jenaer AktionsNetzWerkes gegen Rechtsextre-mismus im Soziokulturellen Zentrum QUER BEET, Rosenplatz 4, Chemnitz. Der Eintritt ist frei.

Share

Kein Platz für Nazis: Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz ruft zu friedlichem Protest auf

Ein Zeichen gegen Rechts, ein Bekenntnis zur Demokratie: Das „Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz – Kein Platz für Nazis“ ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, am 5. März gemeinsam friedlich gegen Nazis zu protestieren. Eine zentrale Aktion ist das Demokratie-Picknick, das ab 8 Uhr auf dem Theaterplatz stattfinden soll.

Share

Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz – Kein Platz für Nazis!“ ruft zum Protest gegen den Naziaufmarsch am 5. März 2011 auf.

Aus Anlass des Naziaufmarsches vom  5. März 2010 gründete sich ein breites Bündnis demokratischer Kräfte aus Gewerkschaften, Parteien, Vereinen, Initiativen und vielen Einzelpersonen. Der Naziaufmarsch konnte 2010 nicht verhindert werden, obwohl sich viele Bürgerinnen und Bürger den Nazis symbolisch entgegenstellten und Mut und politisches Engagement bewiesen. Auch 2011 wollen die Nazis wieder marschieren. Wir werden […]

Share