‘Allgemein’ Archive

Mahnwache verschiedener „Bürgerinitiativen“ und Pro Chemnitz zu den Ereignissen von München, Nizza und Ansbach

Pro Chemnitz und andere sogenannte Bürgerinitiativen haben am 25.7. versucht, die Opfer von München und Arnsbach für die eigenen Zwecke zu instrumentalisieren. Pro Chemnitz veröffentlichte einen Aufruf, dessen Rassistischer Hintergrund nicht zu übersehen war. Gewalttaten würden ausschließlich von Migranten begangen. Deutsche seien dagegen „friedlichen Bürger, welche sich an Regeln halten, hart arbeiten, ihre Steuern zahlen, […]

Share

Rassismus tötet – Solidarität mit Geflüchteten!

Wir rufen alle auf, sich der Solidaritätsdemonstration des Bündnis Chemnitz Nazifrei am 26.4. um 18 Uhr am Bahnhof Einsiedel anzuschließen und zu zeigen, dass wir den Brandanschlag vom 19.4. auf die Erstaufnahmeeinrichtung nicht unkommentiert stehen lassen. Unsere Solidarität gilt den Geflüchteten und den Mitarbeitern des DRK vor Ort. Kommt alle nach Einsiedel und setzt mit […]

Share

Rassistischer Sternmarsch am 19.03.2016

Am Samstag werden Rassist*innen verschiedener Initiativen in Chemnitz EINEN Sternmarsch veranstalten. Rechte Inititativen aus ganz Sachsen, anderen Bundesländern und dem Ausland haben sich angekündigt, ebenso Chemnitzer Akteure wie ‚Heimat und Tradition‘ und Pro Chemnitz. Wie die bisherigen asylfeindlichen und rassistischen Sternenmärsche in anderen Städten der Region, wie z.B. in Stollberg gezeigt haben, hat diese scheinbar […]

Share

DANKE!

Wir danken euch allen das ihr auch heute wieder mit da wart. Ein wichtiges Zeichen für uns alle und diese Stadt. Mit 500 Leuten haben wir es erfolgreich geschafft, an 3 Orten Protest in Sicht– und Hörweite zu ermöglichen. ‪#‎5marz‬ ‪#‎6maerz‬ ‪#‎Chemnitz‬ ‪#‎NazisrausausdenKöpfen‬

Share

Nazis stoppen — diesmal auch am 6.3.

Dieses Jahr müssen wir nicht nur den 5.3. als wichtiges Datum auf dem Schirm haben sondern auch den 6.3.. Es sind Kundgebungen der JN und der Reichsbürger angekündigt. Mobilisiert also fleißig für den Sonntag mit, um den Rechten nicht die Straßen zu überlassen.   Hier die Aktionskarte für euch zum speichern und drucken: weiter Infos […]

Share

Offener Brief an die Chemnitzer Bundestagsabgeordneten zum Asylpaket Zwei

Wir haben einen offenen Brief an die drei Chemnitzer Bundestagssabgeordneten geschrieben und sie darum gebeten, gegen die Verschärfung dees Asylrechts im sogenannten Asylpaket Zwei zu stimmen. Unsere Kritik am geplanten Paket äußern wir auch in einer Kundgebung am Donnerstag. Hier findet ihr unseren offenen Brief:

Share

Welcome — Asylpaket II verhindern

Mit dem sogenannten „Asylpaket II“ plant die Bundesregierung die nächste massive Verschärfung des Asylrechts. Für zahlreiche Flüchtlinge werden Schnellverfahren geplant, die innerhalb einer Woche über deren Zukunft entscheiden sollen. Dies schafft die Chance auf ein faires Asylverfahren ab. Durch die vorgesehene Errichtung von speziellen Aufnahmezentren kommt es zu einer Abschottung dieses Personenkreises und schließt sie […]

Share

Unser Aufruf zum 5. März 2016

Am 5.3.2016 jährt sich die Bombardierung von Chemnitz zum 71. Mal. Seit Jahren nutzen neonazistische Gruppen, wie die mittlerweile verbotene „Interessengemeinschaft Stadtgeschichte“ mit Unterstützung der NPD und Pro Chemnitz, diesen Tag, um ihre Geschichtsdarstellung zu verbreiten. Sie verkehren dabei Opfer– und Täterrollen und missbrauchen den Gedenktag für ihre Zwecke.    Der Nationalsozialismus war eine allumfassende […]

Share

Kein Fußbreit den Faschist_innen!

Am 21.12. wollen die völkischen Rassist_innen von PEGIDA in Dresden ein Demo-Jahr abschließen, das nicht nur von einer Zunahme ähnlicher Versammlungen in ganz Sachsen geprägt war, sondern durch einen extremen Anstieg rassistisch motivierter Gewalttaten eine neue Eskalationsstufe des Rechtsrucks in der Gesellschaft darstellte. Ausgerechnet in der Dresdner Neustadt und damit an dem Bahnhof, vom dem […]

Share

PEGIDA den Geburtstag versauen

Kommenden Montag werden wir uns dem Protest gegen PEGIDA in Dresden anschließen. Seit nun fast einem Jahr treiben sie dort ihr Unwesen. Angriffe auf Flüchtlinge, ihre Unterkünfte und ihre UnterstützerInnen haben seit dem es „besorgte BürgerInnen“ gemeinsam mit RassistInnen auf die Straße treibt erheblich zugenommen, was allein ein Blick auf die Vorfälle der letzten zwei […]

Share