PEGIDA und rassistische Abschottungspolitik">Demonstration gegen PEGIDA und rassistische Abschottungspolitik

 

Jedes Jahr sterben an den Europäischen Außengrenzen tausende Menschen. Allein seit Januar 2016 sind im Mittelmeer über 3000 Menschen ertrunken. Die Europäische Union übt sich in Betroffenheit, doch Politiker*innen aller Parteien schwadronieren gleichzeitig über Kapazitätsgrenzen und Grenzen der Akzeptanz in der Bevölkerung. Doch es geht hier nur um eine Grenze und die ist ganz real. Die Grenzen der Europäischen Union. Und diese Grenzen töten.

Grenzentöten

PEGIDA Chemnitz und Westsachsen will am Dienstag wieder hetzen. Dabei werden erneut diese Rassist*innen sich von allem „Etablierten“ abgrenzen, doch eigentlich stehen sie für genau diese bestehende Form der Abschottungspolitik. Sie wollen sie lediglich noch weiter verschärfen.

Wir stellen dem ein Zeichen der Solidarität mit allen Refugees entgegen. Deshalb rufen wir Dienstag unter dem Motto „Grenzen töten“ zur Demo gegen rassistische Abschottungspolitik und die rechte Hetze von PEGIDA und Co. auf.

Dienstag, 30.8. 18:30

Stadthallenpark

Share