Was wäre eine Demo ohne Musik?

Auf jeden Fall nur halb so toll. Wenn überhaupt. Deshalb freuen wir uns riesig über die Zusammenarbeit mit dem Antifaschistischen Kulturbündnis „Supersonic“. Das Kulturbündnis besteht aus Clubs, Veranstalter_innen, Musiker_innen und DJs, die sich gemeinsam am 5. März 2012 den Nazis lautstark entgegenstellen werden.

Die gemeinsame Demonstration von Chemnitz Nazifrei und Supersonic beginnt um 16.00 am Hauptbahnhof.

Für elektronische Tanzmusik sorgt der Berliner Electrokünstler Rampue, der in Karl-Marx-Stadt geboren wurde. Seine erste eigene Veröffentlichung beim Audiolith-Schwesterlabel Cobretti Records hieß „elektronische Tanzmusik“ – und das ist bezeichnenderweise, was Rampue mag und macht. Stampfen und knarzen darf es immer, wenn nur nicht die Melodie dabei unter den Tisch fällt.

Waschechten Punk gibt es von der Chemnitzer Band Vengeance Today, die schon kräftig Werbung für die Demo machen. Gefällt uns.

Ein regelrechter Veteran der Chemnitzer DJ-Szene versorgt uns am 5. März mit feinstem HipHop, R&B und House. DJ Shusta legt schon seit den 90er Jahren auf. Bis heute ungebrochen gut. Shusta gehört zu den vielfältigsten und erfahrensten DJs Deutschlands, der weiß wie man jede Party von Ehrenfriedersdorf bis Moskau zum kochen bringt.

Nano42 sorgt für feinsten Drum & Bass. Der Chemnitzer ist ebenfalls seit den 90er Jahren in der Musikszene aktiv und überzeugt durch seinen einzigartigen Stil.

Electro, Punk, HipHop, Drum & Bass, da sollte doch für jeden und jede was dabei sein. Und das ist natürlich noch nicht alles. Die komplette Liste der Acts könnt ihr auf der Seite von Supersonic einsehen. Kreativ, lautstark und bunt gegen Nazis mit euch und mit guter Musik! Also streicht euch den 5. März dick im Kalender ein — wenn ihr das bis jetzt noch nicht gemacht habt, wird es aber höchste Zeit — und kommt zahlreich und gut gelaunt um 16.00 zum Hauptbahnhof.

Share