Archive for Juni, 2011

Pressemitteilung von zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren, die die öffentliche Veranstaltung zur Fortschreibung des „Lokalen Aktionsplanes für Toleranz, Demokratie und für ein weltoffenes Chemnitz“ am 28.05.2011 verlassen haben.

Pro Chemnitz“ bleibt Teil des Problems Auf Einladung der Koordinierungsstelle des Lokalen Aktionsplans kamen am Samstag Vereine der Kultur-, Jugend– und Demokratiearbeit, Organisationen von Betroffenengruppen, Jugendinitiativen, Vertreterinnen und Vertreter von Verwaltung zusammen, um die Weiterentwicklung und die Festschreibung der zukünftigen LAP-Ziele zu diskutieren. Wie bereits im letzen Jahr versuchten Vertreter von „Pro Chemnitz“ ihre Teilnahme […]

Share

Das „Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz — Kein Platz für Nazis“ lehnt die Extremismusklausel ab

Aufforderung an die Stadt Chemnitz, den LAP-Begleitausschuss und AkteurInnen des LAP Chemnitz die Klausel zurückzuweisen Das „Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz — Kein Platz für Nazis“ begrüßt es, dass derzeit der „Lokale Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und für ein weltoffenes Chemnitz“ fortgeschrieben wird.

Share

Polizeipräsident Uwe Reißman hält grobe Verletzungen der Grundrechte durch die Polizeikräfte wie „Das Recht auf körperliche Unversehrtheit“ und „Freiheit der Person“ für professionelles Vorgehen — BürgerInnen und Bündnismitglieder sind enttäuscht und entsetzt

Die Mitglieder des „Chemnitzer Bündnisses für Frieden und Toleranz – Kein Platz für Nazis“ und alle BürgerInnen, die den Polizeieinsatz am 5. März 2011 miterlebt haben, sind tief enttäuscht über die Art und Weise wie Polizeipräsident Reißmann einen Schlussstrich unter den 5.3. ziehen will. Wir alle sind entsetzt über einige Aussagen von Herrn Reißmann, wie […]

Share